Kasteel van Gaasbeek

Barrierefreiheit

Schloss Gaasbeek ist ein denkmalgeschütztes Gebäude. Wir sind uns der Bedeutung einer allgemeinen Barrierefreiheit bewusst und bemühen uns, das Schloss so zugänglich wie möglich für ein möglichst breites Publikum zu machen. Angesichts des historischen Charakters des Gebäudes gibt es jedoch einige Einschränkungen. Für Fragen zur Barrierefreiheit wenden Sie sich an den Dienst Öffentlichkeitsarbeit unter: +32 (0)2 531 01 40 oder kasteelvangaasbeek@vlaanderen.be

Informationen zur Barrierefreiheit

  • Vom Parkplatz aus läuft man 600 Meter bis zum Schloss, der letzte Abschnitt (50 m) ist kopfsteingepflastert. Auf Anfrage kann mit dem Auto bis zum Schlosseingang gefahren werden.
  • Die (Ausstellungs-)Räume im Schloss sind nicht für Rollstühle zugänglich.
  • Die Ausstellung findet in verschiedenen Stockwerken statt, die nur über Treppen erreichbar sind (27 Treppen zum ersten Stock + 50 Treppen zum obersten Raum, den man auf Wunsch auch auslassen kann).
  • Im Schloss gibt es schmale Durchgänge (70 cm).
  • Der Boden des Innenhofs ist mit einem Rollstuhl sehr schwer befahrbar.
  • Der Museumsgarten ist für Rollstuhlfahrer schwer erreichbar (starke Steigung).

✓ Ermäßigter Preis für Personen mit Behinderung und freier Eintritt für ihren Begleiter 
✓ 2 Behindertenparkplätze
✓ Auf Anfrage darf mit dem Auto bis zum Schlosseingang gefahren werden
✓ Wickeltisch
✓ Zusätzliche Einrichtungen für Personen mit Hörbehinderung (angepasste Audioguides, Ausdruck des Textes der Audiotour)
✓ Zusätzliche Einrichtungen für Personen mit Sehbehinderung (angepasste Audioguides, Twin-Vision-Karte, Modell, angepasste Führung)
✓ Blindenhunde sind zugelassen
✓ Kinderfreundlich (angepasste Audioguides in Zusammenarbeit mit dem „Geluidshuis“ (Soundhaus), Familienführungen, Aktivitäten)
✓ Tragbare Klappstühle an der Kasse zum Mitnehmen für den Schlossbesuch

Noch Fragen über Ihren Besuch? Zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen unter +32 (0)2 531 01 40 oder kasteelvangaasbeek@vlaanderen.be